Behandlung von Kindern und Jugendlichen

Rechtzeitige Vorsorge beginnt bereits im Kleinkindalter: Die Kieferorthopädische Vorsorgeuntersuchung.
Dabei können schädliche Einflüsse für die Kiefer- und Gebissentwicklung frühzeitig erkannt und rechtzeitig behandelt werden.
Der Zeitpunkt, an dem mit einer kieferorthopädischen Behandlung begonnen werden sollte, hängt stark von der ursprünglich angelegten Zahnstellung bzw. Kieferposition des Kindes ab.
Je mehr diese von der Idealposition abweichen, desto früher sollte mit der Behandlung begonnen werden. Dies kann bereits in einem Alter von 4-8 Jahren sinnvoll sein.